Moin,

der TAG 3 in den Seealpen ist rum. Nachdem wir Arne & Co heute Morgen in Richtung Gardasee verabschiedet hatten, ging es auf die Alpenmasterrunde.

Über den wenig befahrenen COL DE LA LOMBARDE sind wir in Frankreichs Synthese Ski Ort "Isola 2000" gelandet. Schön hübsch hässlich der Ort.

Ueber Isola haben wir dann den OLYMP aller Alpenpaesse erklommen, den COL DE LA BONETTE.

Die Auffährt auf der Südrampe gleicht einer alpinen Grand-Prix-Strecke. Auf dem CIME DE LA BONETTE waren wir auf über 2800 Metern auf dem höchsten befahrbaren Punkt der Alpen. Ein grandioser Ausblick bei strahlend blauen Himmel, den man in dieser alpinen Landschaft nicht täglich 
erlebt. Abwärts über den COL DE RESTEFOND sind wir zum Kaffeetrinken auf den COL DE VARS gefahren. Auf dem COL DE LARCHE habe ich dann mein Headset versenkt.

Im Hotel, welches auch eine Gelatteria hat, wurde dann noch der Gelattibedarf gedeckt.

260 Tageskilometer waren für heute genug. Jetzt gibt es das erfrischende Fahrbier.

Auf einen fröhlichen Abend bei Pasta und Pizza.

DJ

P.S. Morgen geht's nach Monaco

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Eure letzten Kommentare