Einen fröhlichen Sonntag aus dem Apuseni-Nationalpark,

wir sind in unserem Landgasthof oben auf der „rumänischen Alb“ gut und pünktlich gelandet.

flamingoDen gestrigen Abend haben wir im Gartenrestaurant unseres Hotels bei einem gezapften HEINEKEN ausklingen lassen. Das Offroad Vergnügen des Tages und der Besuch in der Ukraine hatten ihre Spuren in unseren durstigen Kehlen hinterlassen. Das Hotel war sehr gut, auch das Frühstück heute Morgen war einwandfrei.

Gegen 8.30 Uhr sind wir vom Hof geritten. Es ist heute Sonntag und entsprechend wenig Verkehr war. Die Straße des heutigen Tages haben uns für alles entschädigt, was wir gestern erleben durften. Sowohl der Belag und Linienführung waren einsame Spitze, als auch das phantastische Wetter. Bis zu unserer ersten Kaffeepause in BAIA SPRIE nach gut 60 Kilometern sind wir allerfeinste Kurvenstrecken ohne Verkehr gefahren. Überall gingen die Menschen in die Kirchen. Der Lidl und viele anderen Läden waren trotzdem geöffnet. Das soll einer am Sonntag verstehen.

Über Baia Mare führte die Reise weiter in Richtung Süden zu unserem heutigen Ziel, dem Apuseni Nationalpark. Wir mussten wegen eines Wasserrohrbruchs im HOTEL BIANCA vorgestern noch kurz umbuchen, sind jetzt in einem Gasthof in Marisel. Es gab bereits eine leckere Pizza und jetzt ist Sun down angesagt.

Unterwegs haben wir auch wieder einige ältere Rumänier (in Deutschland würde man sie ATZ´ler nennen) gesehen, die mit ihrem Haustier Gassi gingen. In Deutschland geht man ja bekanntlich mit dem Wuffi an der Leine ihm seinen Stuhl. In Rumänien leben die Wuffis quasi frei, laufen überall an den Straßen rum und pennen auch schon mal am Straßenrand. Hier geht der ATZ´ler nicht mit dem Hund, sondern mit der Kuh. Der Trend geht manchmal auch zu einer Zweiten, also 2 Kuh oder ein Pärchen. Herr und Frau Kuh an der Leine und der ATZ´ler sind dann am Straßenrand unterwegs. Das ist dann auch ein schönes Bild in der Landschaft.

Zu jungen Jahren hatten Christoph und ich in unserer WG in Linden auch einen virtuellen Wuffi, mit dem wir abwechselnd je nach Lage mal gehen mussten. Heute und hier würde Christoph sagen müssen: „Hey Langer, kannst Du mal mit der Kuh gehen???“ Wie die Welt sich doch verändert…

pensionMorgen durchfahren wir dann den Apuseni Nationalpark in Richtung Norden nach Oradea. Das wird dann bereits unser letzter Tag in Rumänien sein.

Bis dahin und eine schöne Woche.

Jupp & Stefan 

Vorschau:

Nach einem Schnuppern an der europäischen Aussengrenze zur Ukraine biegen wir jetzt wieder in Richtung Süden nach Transsilvanien ab. Ziel des Tages ist Beliş am wunderschönen Naturpark "Parcul Natural Apuseni". Unser Hotel BIANCA hat - weil es so schön ist - kein Internet. 

Tourtelegramm  
Startort der Tagestour: Sighetu Marmației
Zwischenziel 1: Baia Mare (Frauenbach)
Zielort des Tages: Marisel
Geplante Fahrstrecke: 223 km
GPX-Daten Navi: Garmin-GPX
Abfahrt am Startort: 08.30 Uhr
Geplante Ankunft am Ziel: 15.30 Uhr
Bemerkungen/Highlights: Naturpark Apuseni
Hotel an diesem Tag:

Pensiunea Popasul Iancului
Marisel
http://www.turismmarisel.ro/

 

Statistische Daten aus dem Bordcomputer des Wasserbusses:

Tageskilometerleistung km: 243 km
Tagesdurchschnittsverbrauch  l/100km: 4,6 l/100km
Tagesdurchschnittsgeschwindigkeit km/h: 58 km/h
Gesamtkilometerleistung km: 2824 km
Gesamtverbrauch l/100km: 4,7 l/100km
Gangwechsel gesamt: 10929
Vorderradbremsen: 4746
Hinterradbremse: 7812
Durchschn. Drosselklappe 10%
Minimum Aussentemperatur: 15°C
Durchschnit Aussentemperatur: 22°C
Maximum Aussentemperatur: 27°C
Druchschnitt Motortemperatur:

82°C

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare   

0 #2 RE: 11.06.2017 - Sighetu Marmației (ROM) -> Marisel (ROM)daniel.horn 2017-06-12 21:29
Mit dem Hund gehen... köstlich! :D
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #1 Was mir auffielDeti 2017-06-12 05:36
1. Kaum ward ihr in der Ukraine, da titelt die HAZ auf der Seite 4 "Die Ukraine rückt näher an die EU heran". Glückwunsch, das nenne ich Pionierarbeit.
2. In Rumänien ist es wie in Deutschland, die ATZ´ler sind die Pfeiler der Wirtschaft
Weiter viel Spaß Deti
Zitieren | Dem Administrator melden

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Eure letzten Kommentare

  • Dodekanes 2017

    Deti 06.10.2017 11:55
    Tavernen-Test
    Moin, das klingt in der Tat wie ein großer Tavernen-Test. Gut, dass ich Dich in diesem Umfeld umgehend ...

    Weiterlesen...

     
  • Dodekanes 2017

    Anke 02.10.2017 14:38
    Gute Erholung
    Hallo, habt ihr mal wieder eine Leserreise von "Essen und Trink " gebucht :P ? Bin gespannt,was ...

    Weiterlesen...

     
  • 23.08.2017 - Fugazze

    Deti 23.08.2017 19:14
    Fugazze
    Na, das klingt doch schon besser, allerdings fehlt mir das Spagettieis. Weiter viel Spaß und Grüße ...

    Weiterlesen...

     
  • 21.08.2017 - passo San Boldo

    Deti 22.08.2017 15:37
    Verkehr
    Vorschlag, nachts fahren, tagsüber trinken. Verzagt nicht, es kommen auch bessere Tage. Viel Spaß ...

    Weiterlesen...

     
  • 15.06.2017 - Bojnice (SLK) -> Wien (A) -> ENDE

    Achim 16.06.2017 16:50