Ist das nicht praktisch. Da hat der Nachbar keinen Zaun und keine Mauer. Da kann man dann prima die Abkürzung nehmen, wenn man mal zur Kirche muss oder in die nächstgelegene Kneipe. Und gerade auf dem Rückweg aus besagter Kneipe oder Betrinkungsstätte ist das erst recht praktisch. Da latscht man einfach über die Felder und kann beim Nachbarn durch den Vorgarten abkürzen. Wie praktisch. Muss man gar nicht den großen Umweg ums Dorf nehmen. 

 

Auch die Wuffis freuen sich darüber. So können sie freilaufen in der Nacht mal eben ihr großes Geschäft gegenüber oder umme Ecke machen. Herrchen oder Frauchen müssen dann gar nicht ihre Tüte rausholen, um das Wuffihäuflein vom Fußweg zu kratzen, beim Nachbarn auf dem Rasen liegt es doch schön unauffällig und stört nicht. Der Nachbar merkt ja auch nix. Ist ja schließlich dunkel draußen und er schläft.

Vielleicht hat der Nachbar ja auch zufällig eine Infrarotkamera, die nachts schöne Wuffi Fotos mit Frauchen auf Fahrrad macht? Vielleicht ja auch nicht... Wer weiss.. Auf jeden Fall hat er keinen Zaun. Das findet Wuffi schön.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren