Der Blog zur Tour "Tour de France 2014". Tagesaktuell werden wir von der Front berichten. Geniesst unser Tagebuch und seid täglich quasi LIVE dabei.

Bonjour, la France ici.

Wir sind bei den Franzmännern heil gelandet und haben die Pyrenäen heute verlassen. Gestern Abend mussten wir noch feststellen, dass die Lokalitäten für hungrige Touristen erst frühestens ab 20.00 Uhr öffnen. So mussten wir vorab schon ein BIT aus dem Koffer und ein paar Schippes vom Coprabo nehmen. Sehr nahrhaft das Ganze...

Einen regnerisches „Ola" aus Vielha – mitten in den Pyrenäen - nach Deutschland.

Nachdem wir gestern Abend TK-Pizza und wohl nicht aufgegessen hatten, schlug das Wetter letzte Nacht um. Es hat schön geregnet und heute Morgen war die ganze Welt nass und alle Bäche waren Flüsse. So sind wir dann gegen 09.00 Uhr aus Ainsa gestartet, heute war ja Passparade angesagt. Als uns dann bereits nach 25 gefahrenen Kilometern ein Haufen SETRA GS mit Regenklamotten entgegenkam, da haben wir die Boliden mit Mensch und Material an der nächsten Ecke auch auf Regen-Setup umgerüstet. Es sollte sehr weise gewesen sein.

Hallo aus Spanien,

unser erster Tag ist rum. Gegen 11.00 Uhr waren wir in Narbonne am Bahnhof und um 12.45 Uhr sind wir in Richtung Süden gestartet. Bei der Abfahrt vom Bahnhof waren wir das erste Mal druch, knapp über 30°C taten ihr übriges.Von Narbonne sind wir die wunderschöne Küstenstraße am Mittelmeer entlang in Richtung Spanien gefahren, haben gegen 14.30 Uhr die ehemalige Grenze passiert. Die Strecke gerade auf der spanischen Seite war eine Wucht. Tolle Kurven und hervorragend ausgebaut, was will man mehr. Das Ganze bei teilweise bis zu 34°C war schon hart.

Einen schönen Sonntagnachmittag aus Ainsa,

um 8.00 Uhr heute morgen sind wir gestartet. Gut 360 Kilometer feinster Kurvenspaß liegen jetzt hinter uns. Dadurch, daß wir letzte Nacht in klimatisierten Zimmern waren, waren wir auch ziemlich ausgeruht heute morgen. Die Bude war für 23,00€ das Einzelzimmer top. Gestern abend haben wir mit Einheimischen in einer Bar bei Frischbier Fussball geschaut.

Es ist kurz vor 17.00 Uhr und wir sitzen im Zug. Die Anfahrt mit knapp 280km war ok. Überrascht waren wir am Bahnhof. Nur 9 Motorräder nach Narbonne aus Düsseldorf. Gleich geht es nach Neu-Isenburg, dort wird neu gemischt.

Unterkategorien

ROADMAP TOUR DE FRANCE 2014

Hier findet Ihr den aktuellen Tourplan für unsere Tour vom 04. - 13.07.2014 von Düsseldorf mit dem Zug bis Narbonne, weiter nach Spanien und durch die Pyrenäen über Andorra, Frankreich und die Schweiz zurück nach Deutschland.

Die Reise in die Pyrenäen

14.07.2014 - Wieder da
14.07.2014 - Wieder da

Moin, wir sind wieder heil und unversehrt zu Hause gelandet. Der Hesse ist am Samstag noch 370 km...

» Weiterlesen
12.07.2014 - Finale
12.07.2014 - Finale

Guten Abend Deutschland, wir sind wieder auf deutschem Boden angekommen. Gestern Abend war alles...

» Weiterlesen
11.07.2014 - Wet Race die Zweite
11.07.2014 - Wet Race die Zweite

Grützi Miteinander aus der Schweiz, wir sind endlich in Montbovon eingetrudelt. Der gestrige...

» Weiterlesen
10.07.2014 - Route des Grandes Alpes
10.07.2014 - Route des Grandes Alpes

Ein letztes Bon Soir aus Franzmännerland, den gestrigen Abend hatten wir endlich mal was Warmes...

» Weiterlesen
09.07.2014 - Rhône-Alpes
09.07.2014 - Rhône-Alpes

Bon Soir Deutschland, was war das für ein Fest gestern Abend. Wir hatten vor dem Spiel in unserem...

» Weiterlesen
08.07.2014 - Route des Grand Cols
08.07.2014 - Route des Grand Cols

Bonjour, la France ici. Wir sind bei den Franzmännern heil gelandet und haben die Pyrenäen heute...

» Weiterlesen
07.07.2014 - Wet Race
07.07.2014 - Wet Race

Einen regnerisches „Ola" aus Vielha – mitten in den Pyrenäen - nach Deutschland. Nachdem wir...

» Weiterlesen
06.07.2014 - El Viva Espana
06.07.2014 - El Viva Espana

Einen schönen Sonntagnachmittag aus Ainsa, um 8.00 Uhr heute morgen sind wir gestartet. Gut 360...

» Weiterlesen
05.07.2014 - Von Frankreich nach Spanien
05.07.2014 - Von Frankreich nach Spanien

Hallo aus Spanien, unser erster Tag ist rum. Gegen 11.00 Uhr waren wir in Narbonne am Bahnhof und...

» Weiterlesen
04.07.2014 - Von Düsseldorf nach Narbonne
04.07.2014 - Von Düsseldorf nach Narbonne

Es ist kurz vor 17.00 Uhr und wir sitzen im Zug. Die Anfahrt mit knapp 280km war ok....

» Weiterlesen